Datenschutz-Akademie » Datenschutz-News » Datenpanne bei Mercedes Benz

Datenpanne bei Mercedes Benz

Datenpanne bei Mercedes Benz

Datum: 21.10.2019

Verantwortliche Stelle: Mercedes Benz App „Mercedes Me“

Art der Datenpanne: Daten andere Nutzer einsehbar

Die Anwendung „Mercedes Me“ dient Mercedes-Kunden dazu, Fahrzeugdaten zu prüfen, Fahrzeugfunktionen aus der Ferne zu steuern oder auch Verträge einzusehen. Mehrere Kunden bekamen zeitweise die Daten anderer Nutzer angezeigt. Betroffen waren ausschließlich Kunden aus den USA. Nach Bekanntwerden des Datenlecks reagierte Mercedes, indem die Anwendung vorübergehend abgeschaltet wurde.

Datenkategorien: personenbezogene Daten wie Name, Telefonnummer, Standorte des Autos

Quellet3n

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Nadine Porrmann
Neueste Anzeigen von Nadine Porrmann (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenpanne bei Klarna: Daten Dritter einsehbar

Eingabe von Postleitzahl und E-Mail reichte aus um Daten Dritter einzusehen. Schuld ist die Autofill-Funktion.

Datenpanne Microsoft Kundendatensätze geleakt

Im Dezember 2019 waren 250 Millionen Support-Anfragen an Microsoft zwei Tage online einsehbar. Sicherheitsforscher meldeten die Datenpanne an Microsoft.

Massive Datenpanne bei Autovermieter Buchbinder

Über 2,5 Millionen deutsche Kunden betroffen. Hohes Missbrauchspotenzial, nutzen Sie Ihr Recht auf Auskunft und fragen Sie nach, ob Sie betroffen sind.