Hamburg verhängt Datenschutz-Bußgeld gegen Facebook

Datum: 17.02.2020

Grund für das Datenschutz-Bußgeld: Fehlende Meldung Datenschutzbeauftragter

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Prof. Dr. Caspar verhängte ein Datenschutz-Bußgeld in Höhe von 51.000 Euro gegen die Facebook Germany GmbH mit Sitz in Hamburg.

Hintergrund des Bußgeldes ist, dass Facebook keinen Datenschutzbeauftragten bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde gemeldet hatte. Dies ist aber gemäß Artikel 37 der DSGVO gesetzlich vorgesehen ist.

Das vollstreckte Bußgeld ist nicht das erste für Facebook und fiel verhältnismäßig gering aus, da es sich explizit gegen den deutschen Sitz richtet und die Verantwortlichen den Verstoß direkt behoben haben.

Höhe des Datenschutz-Bußgeldes: 51.000 Euro

Land: Deutschland, Hamburg

Praxistipp:

Unternehmen müssen Datenschutzbeauftragten an die zuständige Aufsichtsbehörde melden, sofarn diese einen bestellen müssen. Dieser Vorgang schließt auch ein, dass der Wechsel des Datenschutzbeauftragten oder ein Änderung der Kontaktdaten gemeldet werden muss. Andernfalls können die Aufsichtsbehörden Bußgelder vergeben.

QuelleDatenschutz-Aufsichtsbehörde Hamburg

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Nadine Porrmann
Neueste Anzeigen von Nadine Porrmann (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenschutz BußgeldPhoto by Christian Dubovan on Unsplash

Beispiele für DSGVO Bußgelder: das passiert im Datenschutz

DSGVO-Verstöße werden mit hohen Bußgeldern geahndet. Erfahren Sie welche Datenschutz-Verstöße geahnten werden und sichern Sie sich ab.
Datenschutz BußgeldPhoto by Christian Dubovan on Unsplash

Italienische Datenschutz-Aufsichtsbehörde verhängt 27,8 Mio Bußgeld

Dem Telekommunikationsanbieter wurde unrechtmäßiger Verarbeitung zu Marketing-Zwecken nachgewiesen. Millionen Personen betroffen.
Datenschutz BußgeldPhoto by Christian Dubovan on Unsplash

Datenschutz-Bußgeld gegen die Bildungsbehörde der Stadtverwaltung Oslo

120.000 € da die Sicherheit der App "Skolemelding" zur Kommunikation zwischen Schulangestellten, Eltern und Schülern nicht gewährleistet war.