Britische Regierung macht Privat-Adressen von Stars öffentlich

Datum: 29.12.2019

Verantwortliche Stelle: Regierung Großbritannien

Art des Datenschutz-Verstoßes: Privat-Adressen von Stars veröffentlicht

Im Rahmen der tradionellen Neujahrs-Ehrungen der britischen Regierung hat diese ca. 1000 Privat-Adressen von Prominenten, Politikern und Privatpersonen veröffentlicht. Darunter waren Adressdaten von Stars, wie Olivia Newton-John, Elton John oder Sam Mendes.

Besonders gefährlich ist die Veröffentlichung für jene, die wegen Ihrer Anti-Terror-Beiträge ausgezeichnet werden.

Die Adressen sind mittlerweile wieder offline. Die britische Regierung untersucht nun den Vorfall und entschuldigte sich bei den Betroffenen.

Datenkategorien: Private Adressdaten

Land: Großbritannien

QuelleMerkur

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Caroline Schwabe
Neueste Anzeigen von Caroline Schwabe (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenschutz DatenpannePhoto by Markus Spiske on Unsplash

Datenpanne bei Klarna: Daten Dritter einsehbar

Eingabe von Postleitzahl und E-Mail reichte aus um Daten Dritter einzusehen. Schuld ist die Autofill-Funktion.
Datenschutz DatenpannePhoto by Markus Spiske on Unsplash

Datenpanne Microsoft Kundendatensätze geleakt

Im Dezember 2019 waren 250 Millionen Support-Anfragen an Microsoft zwei Tage online einsehbar. Sicherheitsforscher meldeten die Datenpanne an Microsoft.
Datenschutz DatenpannePhoto by Markus Spiske on Unsplash

Massive Datenpanne bei Autovermieter Buchbinder

Über 2,5 Millionen deutsche Kunden betroffen. Hohes Missbrauchspotenzial, nutzen Sie Ihr Recht auf Auskunft und fragen Sie nach, ob Sie betroffen sind.