Datenschutz-Akademie » Datenschutz-News » Datenpanne Microsoft Kundendatensätze geleakt

Microsoft Kundendatensätze geleakt

Datenpanne Microsoft Kundendatensätze geleakt

Datum: 23.01.2020

Art der Datenpanne: 250 Millionen Support-Anfragen online einsehbar

Microsoft gab bekannt das 250 Millionen Kundendatensätze von Nutzern und Support-Anfragen, kurz vor dem Jahreswechsel, geleakt und online einsehbar gewesen sind. Die Support-Anfragen reichen bis 2005 zurück. Die Datenpanne dauert zwei Tage an, bevor Sicherheitsforschern diese an Microsoft meldeten.

Betroffene Datenkategorien: E-Mail-Adressen, IP-Adressen, Standortdaten, Support-Anfragen

Land: weltweit

QuelleTechbook

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Caroline Schwabe
Neueste Anzeigen von Caroline Schwabe (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenschutz Datenpanne

Massive Datenpanne bei Autovermieter Buchbinder

Über 2,5 Millionen deutsche Kunden betroffen. Hohes Missbrauchspotenzial, nutzen Sie Ihr Recht auf Auskunft und fragen Sie nach, ob Sie betroffen sind.
Datenschutz Datenpanne

Britische Regierung macht Privat-Adressen von Stars öffentlich

Die britische Regierung veröffentlicht Adressen von rund 1000 Prominenten, Politikern und Privatpersonen, die die traditionelle Neujahrsehrung erhalten.
Datenschutz Datenpanne

Datenpanne bei Phoenix sensible Daten von Apotheken versendet

Ein Mitarbeiter versendete unbeabsichtigt Liefer- und Umsatzdaten von 211 Apotheken per Fax. Datenschutzbeauftragte wurden eingebunden.