Datenschutz-Akademie » Datenschutz-News » 100 Mio Euro Bußgeld für Marriott Hotelkette

Ein Computerbildschirm, der eine Programmiersprache auf schwarz-weiß zeigt. Beitragsbild für Bußgeld für Marriott Hotelkette

110 Mio Euro Bußgeld für Marriott Hotelkette

Datum: 09.07.2019

Verantwortliche Stelle: Hotelkette Marriott

Art der Datenpanne: 339 Millionen Kundendaten wurden vermutlich kompromittiert

Ende 2018 ist ein Hackerangriff auf die Hotelkette bekannt geworden. Vermutlich wurden 339 Millionen Kundendaten kompromittiert. Dritte hätten unerlaubt auf die Reservierungsdatenbank der Marriott-Tochterfirma Starwood zugegriffen. Es seien überwiegend Namen und Adressinformationen , aber auch vertrauliche Pass- und Kreditkartendaten betroffen gewesen. Teilweise sogar unverschlüsselt.

Datenkategorien: Adressdaten, Passdaten, Kreditkartendaten

Praxistipp: Datenverschlüsselung

Land: Großbritannien

Bussgeldhöhe: 99,2 Millionen britischen Pfund (rund 110 Millionen Euro)

Quelle: heise

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Nadine Porrmann
Neueste Anzeigen von Nadine Porrmann (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenpanne bei Klarna: Daten Dritter einsehbar

Eingabe von Postleitzahl und E-Mail reichte aus um Daten Dritter einzusehen. Schuld ist die Autofill-Funktion.

Datenpanne Microsoft Kundendatensätze geleakt

Im Dezember 2019 waren 250 Millionen Support-Anfragen an Microsoft zwei Tage online einsehbar. Sicherheitsforscher meldeten die Datenpanne an Microsoft.

Massive Datenpanne bei Autovermieter Buchbinder

Über 2,5 Millionen deutsche Kunden betroffen. Hohes Missbrauchspotenzial, nutzen Sie Ihr Recht auf Auskunft und fragen Sie nach, ob Sie betroffen sind.