Datenpanne Landratsamt Coburg

Datum: 19.12.2019

Verantwortliche Stelle: Landratsamt Coburg

Art des Datenschutz-Verstoßes: Datenpanne im Landratsamt Coburg durch Festplatte

Die Datenpanne im Landratsam Coburg entstand durch eine Festplatte, welche nach einem Defekt durch einen externen Dienstleister ausgetauscht wurde. Besagter Dienstleister löschte die Daten der Festplatte und verkaufte diese weiter an einen Dritten. Problematisch an der Sache ist, dass die Daten nicht fachgerecht gelöscht und somit wiederhergestellt wurden.

An die 12.000 Daten wie Dokumente, E-Mails und Passwörter aus der KFZ-Zulassungsstelle und dem Jugendamt in Coburg kamen so in Umlauf. Die Datenpanne wurde der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gemeldet, die Zentralstelle Cybercrime ermittelt.

Praxistipp: Verwendung von Festplatten

Der personenbezogene Daten sind umsichtig zu verarbeiten. Zur Verarbeitung gehört auch die Speicherung von Daten auf Medien wie Festplatten. Sollten diese entsorgt werden, muss zwingend darauf geachtet werden, dass die enthaltenen Daten nicht mehr verfügbar sind.

Datenkategorien: Dokumente, Passwörter, E-Mails

Land: Deutschland, Coburg

QuelleBR

Zurück zur Übersicht der Datenpannen

Nadine Porrmann
Neueste Anzeigen von Nadine Porrmann (Alle anzeigen)

Das könnte Sie auch interessieren:

DokumentationspflichtenPhoto by Scott Graham on Unsplash

Dokumentationspflichten der DSGVO

Dokumentationspflichten der DSGVO: Jedes Unternehmen muss Datenschutz-Maßnahmen dokumentieren. Doch was genau muss dokumentiert werden?
BetroffenenrechtePhoto by Bill Oxford on Unsplash

Betroffenenrechte in der Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO stärkt Betroffenenrechte. Was sollten Unternehmen beachten? Wie sind Betroffnenanfragen zu bearbeiten? Jetzt informieren und Bußgelder vermeiden!
Anonymisierungsverfahren

Datenschutz und Anonymisierungsverfahren

Anonymisierung und Datenschutz: Erfahren Sie welche Verfahren es gibt und was beachtet werden muss.