Datenschutz-Akademie
Aktuelle Berichte zum Thema Datenschutz

Millionen-Bußgeld gegen Deutsche Wohnen

Bußgeld Deutsche Wohnen

Datum: 05.11.2019

Verantwortliche Stelle: Deutsche Wohnen SE

Art des Datenschutz-Verstoßes: 

Die Berliner Datenschutz-Behörde hat am 05.11.2019 ein Bußgeld in nie da gewesener Höhe verhängt. 14,5 Mio Euro soll der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen zahlen.

Dieser hatte sensible personenbezogene Daten, wie Selbstauskünfte, Gehaltsbescheinigungen, Kontoauszüge, Auszüge aus Arbeitsverträgen sowie Steuer-, Sozial- und Krankenversicherungsdaten über Jahre hinweg archiviert ohne die Daten zu löschen. Dafür habe die Deutsche Wohnen keine Rechtsgrundlage und sein Archivsystem auch nicht nach Drängen der Datenschutzbehörde angepasst.

Die Bußgeldentscheidung ist noch nicht rechtskräftig, der Verantwortliche kann noch Widerspruch einlegen.

Update 19.11.19:
Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen das Bußgeld ein (Quelle: Golem).


Rechtsgrundlage für Bußgeld: Artikel 5 und 25 DSGVO

Bußgeld: 14,5 Mio Euro

Land: Deutschland

Quelle: netzpolitik.org

 

Zurück zur Übersicht der Datenpannen >

 

Jetzt Beratung anfragen