Datenschutz-Akademie
Aktuelle Berichte zum Thema Datenschutz

Massive Datenpanne bei Autovermieter Buchbinder

Datenschutz Datenpanne

Datum: 23.01.2020

Art der Datenpanne:

Aufgrund eines fehlerhaft konfigurierten Servers waren Millionen Kundendaten über eine Datenbank der Autovermietung Buchbinder online verfügbar. Allein in Deutschland sind 2,5 Millionen Personen betroffen. Das Missbrauchspotenzial der öffentlich verfügbaren Daten wir als "hoch" eingeschätzt. Die Daten reichen bis in das Jahr 2003 zurück. Das Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Phishingwellen und verweist auf die Seite zum Thema Identiätsdiebstahl. Insofern die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörden einen Verstoß feststellt, ist mit einem hohen Bußgeld zu rechnen. 

Betroffene Datenkategorien: Namen, Adressen, Handynummern, Geburtsdaten, Führerscheindaten, Zahlungsdaten, Verträge, Rechnungen, E-Mails, Passwörter

Einordnung in die Praxis: Hohes Missbrauchspotenzial, nutzen Sie  IhrRecht auf Auskunft und fragen Sie proaktiv nach ob Sie betroffen sind.

Land: Deutschland

Quelle: Morgenpost

 

Zurück zur Übersicht der Datenpannen >

 

Jetzt kostenfrei beraten lassen